Medienkompetenz und Jugendmedienschutz

fotolia_141822242_s.jpg

Schüler arbeiten im Unterricht mit Laptobs

Ein reflektierter, sicherer und konstruktiver Umgang mit digitalen Medien ist für Kinder und Jugendliche genauso bedeutsam wie Lesen, Schreiben und Rechnen. Das betrifft die Nutzung digitaler Medien im Unterricht genauso wie außerhalb der Schule.
Die hessischen Schulen werden durch ein umfassendes Landesangebot zur Medienkompetenzförderung und zum Jugendmedienschutz unterstützt. Dieses sieht neben Handreichungen und Unterrichtsmaterialien auch Kooperationsprojekte mit Medienpartnern vor. Weitere Kooperationen und ein Konzept zur Ausbildung von Schülerinnen und Schülern zu „digitalen Schülerlotsen“ beziehungsweise „Medienscouts“ erweitern das Landesangebot.
Eine Landesservicestelle für verantwortungsvolle Mediennutzung befindet sich im Aufbau. Sie wird die bestehenden Angebote bündeln, vernetzen und ausbauen.