Programm

Digitale Schule Hessen Aufbau.PNG

Aufbau und Bestandteile des Programms Digitale Schule Hessen

Aufbauend auf der Vereinbarung zwischen Bund und Ländern hat die hessische Landesregierung das Programm „Digitale Schule Hessen“ entwickelt, um junge Menschen in der digitalen Gesellschaft weiter zu fördern. Die Digitalisierung soll zur bestmöglichen individuellen Förderung aller Schülerinnen und Schüler und zur Entfaltung ihrer Talente und Begabungen beitragen. Neue Lernformen und digitale Methoden sollen den Unterricht bereichern, ihn aber nicht bestimmen.

Ziel des Programms ist es, dass die digitale Grundausstattung, die zu den pädagogischen Konzepten passt, und gut ausgebildete Lehrkräfte ineinander greifen.

Die Bausteine

Das Programm besteht aus vier Bausteinen und umfasst Maßnahmen zur pädagogischen Unterstützung der Schulen, zur verantwortungsvollen Mediennutzung von Schülerinnen und Schülern, zu Lehrerfortbildungen und zur technischen Ausstattung und IT-Infrastruktur der Schulen.

Schaubild Digitale Schule Hessen

Pädagogische Unterstützung:
Das Land wird die Schulen beim Erstellen und Überarbeiten von Medienbildungskonzepten unterstützen und fachlich beraten. Außerdem wird mit dem Schulportal eine landesweite pädagogische Lern- und Arbeitsplattform aufgebaut. 

Gut ausgebildete Lehrkräfte:
Seit 2017 ist Medienbildung ein Schwerpunkttehema bei Beratungs- und Fortbildungsveranstaltungen. Es wird eine Aufstockung von Fortbildungsangeboten sowie verstärkt landesweiten Angeboten zum fachdidaktischen Einsatz digitaler Medien geben, um die Lehrkräfte gut vorzubereiten. Alle Lehrkräfte sollen an mindestens einer Fortbildung in Medienbildung oder zum Einsatz digitaler Medien teilnehmen.

Medienkompetenz und Jugendmedienschutz:
Die Schülerinnen und Schüler sollen im sicheren und kritisch-reflexivem Umgang mit digitalen Medien gefördert werden. Dazu wird es weitere Kooperationen und ein Konzept zur Ausbildung von Schülerinnen und Schülern zu „digitalen Schülerlotsen" beziehungsweise „Medienscouts" geben, die das bestehende Landesangebot ergänzen. 

Technische Ausstattung - IT-Infrastruktur:
Die IT-Infrastruktur wird kontinuierlich ausgebaut und dem pädagogischen Bedarf angepasst. In diesem Zusammenhang werden in Abstimmung mit den Schulträgern technische Standards entwickelt. 

Hessen-Suche