Administration

forschungsdaten_c_unsplash_thisisengineering_raeng.jpg

Laptop

Durch den massiven Ausbau der schulischen digitalen Bildungsinfrastrukturen in Folge des pandemiebedingten digitalen Unterrichts sind die Anforderungen an die Administration der digitalen Ausstattung erhöht.

Der Bund und die Länder haben dafür die Zusatzverwaltungsvereinbarung „Administration“ zum DigitalPakt Schule 2019 bis 2024 geschlossen, um den Ausbau professioneller Strukturen zur IT-Administration zu unterstützen. Dafür stellt der Bund den Ländern 500 Mio. Euro zur Verfügung. Danach stehen Hessen für die Gesamtlaufzeit des Programms 37,2 Mio. Euro zur Verfügung, die durch das Land in Eigenleistung auf 50 Mio. Euro aufgestockt werden.

Die Mittel werden den kommunalen Schulträgern, den Ersatzschulträgern, den landeseigenen Schulen sowie den Trägern der Pflegeschulen zur Verfügung gestellt und sind für Supportmaßnahmen einzusetzen. Förderfähig sind die Finanzierung von Personalkosten für IT-Fachkräfte der Schulträger sowie externe Supportleistungen und die Qualifizierung von IT-Personal. Die Ausgaben müssen in direkter Verbindung mit den Investitionsmaßnahmen des DigitalPakts Schule oder seiner Zusatzvereinbarungen stehen.

Weitere Informationen zum Antragsverfahren finden Sie in Kürze auf den Seiten der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen: https://www.wibank.de/wibank/digitalpakt-schule/digitalpakt-schule-505744 .

Auf der rechten Seite finden Sie weiterführende Unterlagen zur Ausgestaltung. Bei den Dokumenten handelt es sich um Entwurfsfassungen, die noch finalisiert werden müssen.